Überzeugendes Debütalbum: Giver - Where The Cycle Breaks

Geschrieben von: Administrator am .


Giver, Pressefoto: Simon Veith

WHERE THE CYCLE BREAKS ist nach zwei EPs der erste Longplayer von Giver, der am 26.01.2018 bei Holy Roar und Power Trip Records erscheint. Elf Hardcore Songs mit einem erwähnenswerten Anteil an Punkrock. Voller Wut, voller Zuversicht. Die Marschrichtung der Kölner ist klar: Immer weiter nach vorne. 39 Minuten und 50 Sekunden authentischer Hardcore-Punk, mit wunderbar kreischender Stimme, backing vocals à la Sick Of It All und vielen Tempiwechseln, die zum Kopfnicken und Tanzen einladen.

Giver veröffentlichen mit Where The Cycle Breaks ein Debütalbum, das von vorne bis hinten stimmig ist und vor allem Fans älterer Hardcore-Bands wie Have Heart oder Verse gefallen wird. Meine persönliche Songempfehlung ist „What you don't love“, ein sehr nachdenkliches Lied in dem Folgendes gesungen wird: „Oh if we eventually took off our blinds, paved a way out of cupidity, finally, then we could see we're already rich.“

(Paul Schall)

Links:
https://giverhc.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/giverhc

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information