Schallhafen präsentiert

Schallhafen präsentiert: Das Tapefabrik Festival am 11.03.2017 im Schlachthof Wiesbaden

Geschrieben von: Marc am .


Retrogott bei der Tapefabrik: Pressefoto

Am 11. März 2017 kommt das Tapefabrik-Festival zurück! Das Team der Tapefabrik, hat sich mit dem Schlachthof Wiesbaden e.V. zusammengetan um das größte Rapfestival im Süden Deutschlands, ein “Klassentreffen” der deutschen Hip-Hop Szene, wieder auf die Karte zu setzen. 250 Künstler*innen und Gäste im Backstage, Auftritte quasi im Minutentakt und fast 12 Stunden nonstop und teilweise parallel laufendes Programm. Wer sowas plant, will entweder schnellstmöglich an Herzinfarkt sterben oder muss den Krams wirklich lieben. Neben einem Querschnitt durch die gesamte deutsche Producerszene um Artists wie die Betty Ford Boys, FloFilz, Wun Two oder Retrogott ist ein einzigartiges Programm zwischen alten Helden wie Main Concept und neuen Namen wie Kalim oder Shacke One entstanden, das es so nie wieder geben wird.

Denn alte Bekannte der Tapefabrik, die wie immer in einzigartigen Formationen auf der Bühne stehen, dürfen nicht fehlen. Dazu gehören Artists wie T9 (Doz9 & Torky Tork) oder Pierre Sonality und Hiob, die als “Die Zampanos”, begleitet von zahlreichen Features, vor Ort sein werden. Wer hier genau hinschaut merkt außerdem: auch auf den Rapbühnen stehen in diesem Jahr die Produzenten im Vordergrund. Wie bei Morlockk Dilemma, der mit Brenk Sinatra dabei sein wird und genau wie Slowy & 12Vince und eloQuent & Twit One ein neues Release auf der Tapefabrik präsentiert. Am 11. März 2017 sind also wie immer zahlreiche Überraschungen, an dem von Damion Davis moderierten Abend zu erwarten, wenn sich die deutsche Rap- und Beatszene im Schlachthof Wiesbaden wieder die Klinke in die Hand gibt.

Doch auch außerhalb des eigentlichen Programms wird es erneut Highlights geben. Das ehrenamtliche Team der Veranstaltung arbeitet für die Neuauflage wieder mit Hochdruck an allem, was die Tapefabrik in den letzten Jahren zu einem außergewöhnlichen Abend gemacht hat: einem aufwendigen Bühnenbild, interessanten Ständen, individuellen Bustouren für die Besucher aus vielen Städten Deutschlands und hochwertigem Merchandise nur für den Festivalabend.

Wir freuen uns, das Hip Hop Festival mitpräsentieren zu dürfen.

Wann: Samstag, den 11.03.2017 / EINLASS 16:00 / BEGINN 17:00
Wo: Schlachthof Wiesbaden, Murnaustr. 1 (ehemals Gartenfeldstraße 57), 65189 Wiesbaden
Tickets: AK 34,00 € / VVK 28,00 € (zzgl. Gebühren / inkl. Bus & Bahn)

Line-Up:
Hosted by: Damion Davis & DJ Access

Amewu / AzudemSK / Beatvadda / Betty Ford Boys / Bluestaeb & JuJu Rogers / C.O.W. 牛 / Dardan / Degenhardt & Kamikazes / digitalluc / Disarstar / Doz9 & Torky Tork (T9) / Eloquent & Twit One / Face (Freunde von Niemand) / Flofilz / Gossenboss mit Zett / Hiob und Pierre Sonality (Die Zampanos), Mr. Chrizze und DJ Lukutz / Kalim (Alles oder Nix) / LUX & Cap Kendricks / Main Concept / Morlockk Dilemma & Brenk Sinatra / Pilz / Retrogott (Beatshow) / Scu (Verrückte Hunde) / Shacke One / Slowy & 12Vince (Albumreleaseshow) / Wilczynski / Wun Two

Links:
www.tapefabrik.de

www.facebook.com/events/1677224859273304
www.facebook.com/Tapefabrik
www.schlachthof-wiesbaden.de/programmdetails/items/tapefabrik-festival-2017.html

Schallhafen präsentiert: Drive Darling auf Tour

Geschrieben von: Marc Braun am .

Drive Darling, Pressefoto

Drive Darling (die wir bereits im Interview hatten) machen liebenswürdigen Britpop, aber kommen nicht etwa von der Insel, sondern straight outta Heilbronn. Melodien, die geschickt die Klänge des Southern und Alternative Rock aus Amerika mit Indieklängen. Texte, die zum Nachdenken und Abschalten anregen. Vereint wecken sie den Wunsch, mit Freunden an den Strand zu fahren, die Drehzahl zu verringern, den Moment zu genießen und die Musik zu leben. Energiegeladen. Laut und Leise. Sanft und Rau. Am Besten live.

Schallhafen präsentiert: Will Varley auf Tour + Interview

Geschrieben von: Marc Braun am .


Will Varley, Pressefoto

Der (anti-)folkige Singer-Songwriter Will Varley war im Januar mit dem großen Frank Turner auf Deutschland-Tour. Im Dezember kommt er zurück - mit eigener Tour! Supportet wird er von Molly's Lips. Wir haben ihm unsere „All about the music“-Interviewreihe rund um Lieblingsmusik, Touren, Love & Hate und Songwriting zukommen lassen, die er kurz und bündig beantwortet hat.

Will war in diesem Jahr bereits mit Frank Turner in Deutschland zu Gast. Wer ihn dort verpasst hat, hat nun erneut die Chance, den britischen Singer/Songwriter live zu erleben. Bereits auf seiner Tour an der Südküste Englands hat er rund 500 Meilen zurückgelegt. Sein drittes Album "Postcards From Ursa Minor" hat ihn von der Grafschaft Kent bis hin zu ausverkauften Konzerten in seiner Heimat London gespült. Außerdem machte er sich mit seinen Labelkollegen Skinny Lister und Beans On Toast auf nach Amerika, genauer auf die Flogging Mollys Salty Dog Cruise, eine Schiffsreise voller Musik, Freunde und Fans und auf eine handvoll Festivals wie dem Glastonbury. Nun kommt der Sänger mit den kraftvollen Klängen, seinem warmen Timbre und den Texten voller Herz und Politik mit seinem vierten Album "Kingsdown Sundown" zurück.

Schallhafen präsentiert: Schafe & Wölfe auf Tour + Verlosung

Geschrieben von: Marc Braun am .


Ein bisschen Hipsterpunk, ein bisschen Indie-Pop und vielleicht sogar ein ganz kleines bisschen Kommerz - das sind Schafe & Wölfe. In den vergangenen Monaten war es auffällig ruhig geworden um die aus dem Schoße einer westfälischen Kleinstadt entsprungene Kombo, die sich noch nie so richtig mit einem Stempel versehen ließ. Aber jetzt melden Schafe & Wölfe sich zurück - in neuer Besetzung und mit einer neuen Vision. Chris Hyla (Gesang, Gitarre, Produktion), Jonas Jordan (Gitarre, Synthesizer) und Valéry Heer (Schlagzeug) arbeiten momentan an einem Album namens "Lebenswerk X", das am 20. Januar 2017 auf VelocitySounds Rec. erscheinen wird. Produziert wurde es von Norman Kolodziej (Der Tante Renate/Bratze) und Chris Hyla im Château Brachial. Seit beinahe vier Jahren gibt es die Band, die die Sorgen und Nöte aller orientierungslosen Mittzwanziger in umgangssprachliche Oden auf kraftvollen Elektrobeats verpackt. Ihr neues Material zeugt von ihrer musikalischen Weiterentwicklung. Waren ihre ersten Songs noch eher tanzbar und verspielt, klingen die neuen ernsthafter und getriebener. Was bleibt ist das Gefühl von sepiafarbener Nostalgie zwischen Kippenstummeln, Billigschnaps und einem 2,50€ Döner, mit dem man sich um 4 Uhr morgens in der Straßenbahn das T-Shirt bekleckert. Es geht aber auch um die Frage, ob das für immer so weitergehen kann und was es eigentlich ist, nach dem all diese unzufriedenen, sogenannten Millenials so verzweifelt auf dem Boden ihrer Ginflasche suchen. 

Exklusive Videopremiere: Soma - „Hunger“

Geschrieben von: Marc Braun am .


Soma, Pressefoto

Wir feiern nach langer Zeit mal wieder Videopremiere! Diesmal wagen wir uns in's gefilde Hip Hop: Der Newcomer Soma ist gerade einmal 22 Jahre alt und verdammt hungrig. Wie es sich für 2016 gehört, macht der Mönchengladbacher, der mittlerweile in Berlin lebt, Trap. Seine Debütsingle in Form eines stilsicheren Videos trägt passenderweise ebenso den Titel „Hunger“ und beginnt langsam mit einem düsterem Beat, bis er sich lyrisch erbricht - über die Menschen, die ihn nerven. Das kann als Warnung an sie verstanden werden, aber auch als Mahnung, dass sich alles schnell ändern kann: „Gottverdammt, ich hab' eure Scheiße satt / Jedes Wort führt zu mehr Hass / Bis die Blase, die ihr Frieden nennt / Mit einem Knall zerplatzt.“ Aufgenommen und gemischt hat er den Track alleine in seinem Schlafzimmer. Der Beat stammt von seinem Kollegen bachbastian, der ebenfalls Mitglied des ominösen Ocean Clans ist.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information