Schallhafen präsentiert

Schallhafen Premiere: Goodbye Fairground zeigen neues Video zum Song "Wilhelm II"

Geschrieben von: Marc Braun am .


Goodbye Fairground, Pressefoto: Fabian Hoffmann

They've come a long way. Die nicht ganz unzufällige Anlehnung an die ähnlich betitelte EP der Trümmerpunks aus dem Jahre 2012 macht musikalisch vor allem eines deutlich: Die Truppe aus Münster, Düsseldorf und Köln hat über die vielen Jahre einen ziemlich großen Sprung nach vorne gemacht und ihren verboten melodieverliebten Stil nicht nur gefunden, sondern ständig weiter ausmodelliert und verfeinert. Kein Wunder, ist die Band um Sänger Benjamin Bruns doch schon seit mittlerweile elf Jahren (!) aktiv und hat erst letztes Jahr erst ihr zweites Album I DON'T BELONG HERE ANYMORE veröffentlicht. Nach zwei Vorabsingles zeigt das Quintett heute das Video zur Single „Wilhelm II“ - exklusiv beim Schallhafen.

Schallhafen-Songpremiere: bashert. mit „In der Schwebe“

Geschrieben von: Marc Braun am .

Eine neue Woche, was passt da besser als richtig schöne Singer-Songwriter Musik in der Tradition des Frühwerkes von ClickClickDecker oder Gisbert zu Knyphausen? Deshalb empfehlen wir euch bashert.s kommende Veröffentlichungen im Auge zu behalten. DIY.-Musik mit Kanten und absolut von Herzen. Hafenkäpt'n Marc darf schon der EP EIN ERWACHEN lauschen, die am 12.05.2017 als Download und Postkarte (!) erscheint, reinhören und ist wieder Fan, nachdem er schon Ende 2013 das Video zu „Irrgarten“ präsentierte.

Schallhafen präsentiert: Das Whatever Happens Festival 2017

Geschrieben von: Marc Braun am .


Festivalzeit im Hafen! Das von uns präsentierte Liebhaberfestival Whatever Happens bei Bielefeld steigt am 16. & 17. Juni und bietet lyrisch intensive Singer/Songwriter, feinste Indie-Acts und launige Folkbands und. Das Ganze läuft natürlich so richtig mit Campen, Bier und Schabernack. Es erwarten euch handgemachte Musik und ein zauberhaftes Rahmenprogramm in familiärer Atmosphäre. Schauplatz des Festivals wird der malerische Naturschutzbauernhof Brechmann sein. Nicht ganz unzufällig das Zuhause der Veranstalter, die hier ihren Traum vom hauseigenen Festival verwirklichen.

Schallhafen präsentiert: Krawehl auf Tour + Interview

Geschrieben von: Marc Braun am .

Krawehl, Pressefoto

Nach sechs Jahren ohne Release veröffentlichen Krawehl ihr Debütalbum am 05.05.2017 bei Lala-Schallplatten und Crystalmeth & Heartattack. Auf dem selbstbetiteltem Album liefern die vier Ostwestfalen Melodien mit Kante. Mal laut und energisch, mal zurückhaltend, um Luft zu holen. Mit Hochdruck werden hier Hoffnung, Verzweiflung und vertontes Zähneknirschen in elf Liedern verpackt.

Krawehl fanden sich Ende 2009 zusammen. Nach der ersten EP im Frühjahr 2010, einer Split 7“ im Jahr 2011 und einigen Konzerten oder Touren, folgte eine eher ruhige Zeit. Der Alltag hatte das damalige Trio eingeholt und wenig Raum für häufige Konzerte sowie neue Releases gelassen. Aber wer braucht schon Alltag? Mittlerweile zum Quartett gewachsen, haben sich Krawehl entschlossen dem Ganzen wieder mehr Zeit einzuräumen und 2016 ihr Debütalbum aufgenommen. 2017 wird also ein spannendes Jahr für die Vier: Das neue Release und der Wille zu gepackten Koffern sind dafür beste Vorraussetzungen. Wir haben ihre von uns präsentierte Deutschland-Tour zum Anlass genommen, um mit Sänger und Gitarrist Florian „Kammi“ Kammerlander und Bassist Jörn Josiek über Lieblingsmusik, Auftritte, Love & Hate und Songwriting zu sprechen.

Exklusive Videopremiere: we will kaleid - „The hurt“

Geschrieben von: Micha Schmidt am .

Passend zum am 31.30.2017 erscheinenden Album A SHAPE OF FADING gibt uns die Band aus Münster mit ihrem neuen Video „The hurt“ einen großartigen ersten Eindruck. Eindringlich präsentiert sich das Duo, entwickelt auf der Suche nach Nähe und dem Wegdrängen des Gewünschten eine hypnotische Intensität. Kein Element zu viel, jeder Ton ist punktgenau gesetzt. Auch in ihrem Video versuchen sie, mit minimalen Mitteln den maximalen Effekt zu erreichen. Eine Tänzerin in schwarz reicht aus, um die Botschaft des Liedes zu untermalen. Wir sind gespannt und halten unsere Ohren offen. Lange ist es ja zum Glück nicht mehr bis zum 31.03.

(Micha Schmidt)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information