Das große Gazellen-Fest der Liebe: Antilopen Gang am 23.12.2017 im Stahlwerk Düsseldorf

Geschrieben von: Marc Oliver Braun am .


Liebe Grüße Tobi, liebe Grüße Daniel, liebe Grüße Koljah, Pressefoto: Robert Eikelpoth

Das magische Trio von der Antilopen Gang lädt zum besinnlichem Fest im Kreise ihrer engsten Freunde. Und zusätzlich allen Fans, die am 23.12.2017 den Weg ins Düsseldorfer Stahlwerk finden. Denn dort wird nicht gemeinsam vorm Weihnachtsbaum geschwiegen, gespeist und gestritten, sondern gerappt und gesoffen! Die drei Gazellen haben ihr Anfang des Jahres erschienenes Album ANARCHIE UND ALLTAG am Start und präsentieren es im Rap, aber auch im Punkrockgewand. Schallhafen-Käptn Marc konnte sich von der fulminanten Show schon in Köln und beim Düsseldorfer Open Source Festival überzeugen, da aber aller Guten Dinge drei sind, muss er sich das Vorweihnachtsfest selbstverständlich ebenfalls zu Gemüte führen.

Für Gäste haben die Rapper ebenfalls gesorgt und Goldroger gleich für die ganze Tour eingepackt. Exklusiv in Düsseldorf spielen die Punklegenden Knochenfabrik, dessen Sänger Claus Lüer ja schon bei „Anti Alles Aktion“ am Mikro stand. Ich hatte die Woche das Glück, Koljah von den Antilopen in der Straßenbahn zu treffen und mit einem breiten Grinsen verkündete er, dass es noch weitere Überraschungsgäste geben werde. Ich bin gespannt und freue mich, das Jahr mit meiner Lieblingsgang zu beenden, nachdem sie mit dem aktuellen Album auf meinem MP3-Player rotieren. Macht euch gefasst auf ein Konzert voller Message, Klaumauk und Gruppentherapie.

Die Antilopen Gang beim Open Source Festival 2017, Foto: Schallhafen

Zum Album noch ein paar bunt getextete Infos vom Pressetext: „Danger Dan, Koljah und Panik Panzer gießen mit ihrer neuen Wunderwaffe „Anarchie und Alltag“ abermals Öl in das ausgebrannte Feuer der hiesigen HipHop-Landschaft. In zwei turbulenten Jahren etablierte sich die Gang genreübergreifend als gewichtige, nicht mehr wegzudenkende politische Stimme und subversive Kraft. Zwischen gewonnenen Preisen oder Rechtsstreitigkeiten und weit über hundert, immer wieder ausverkauften Konzerten, sammelte sie genug Munition, um wieder zum Angriff überzugehen. Auf dem kommenden Album geht es einmal mehr um Gott und die Welt: einen Gott, der nicht existiert und eine Welt, die falsch eingerichtet ist. Sich selbst in einem Trojanischen Pferd wähnend und als psychotisches Patientenkollektiv beschreibend, taumeln die Antilopen elegant durch ein hoch referenzielles Labyrinth der Absurditäten, Analysen und Aversionen.

Zwischendurch wird es persönlich, ansonsten klopft man aberwitzige Sprüche, die irgendwo zwischen Selbstüberhöhung und Selbstkasteiung changieren und kein Auge trocken lassen – unklar bleibt, ob vor Weinen oder vor Lachen. Dass der Gang weiterhin eine geistige Nähe zum Punk attestiert werden kann, macht nicht nur die Fehlfarben-Referenz im Albumtitel mehr als deutlich. Doch trotz kurzer Genreausflüge stellen die Antilopen auf „Anarchie und Alltag“ erneut unter Beweis, dass sie auf dem Rapfilm hängengeblieben sind. So entstand in Zusammenarbeit mit HipHop-Legende Roe Beardie ein modernes Rap-Album, das sich musikalisch so ausgetüftelt zeigt wie keine Antilopen-Veröffentlichung zuvor. Welt, nimm Dich in Acht, die Gang ist wieder da.

„Anarchie und Alltag“ erscheint am 20.01.2017 als CD-Album, Doppel-CD-Deluxeversion mit Bonus-Album, als Dreifach-Vinyl-Album inkl. Bonus-LP sowie als Download.“

(Marc Oliver Braun)

Die Antilopen Gang im Stahlwerk Düsseldorf, mit Goldroger, Knochenfabrik und Special Guest:
Wann: Samstag, 23.12.2017
Beginn: 19 Uhr
VVK Erwachsene 24,20€
Tickets: https://antilopengang.merchcowboy.com/hardticket-duesseldorf-23-12-2017-das-fest-der-liebe.html

Links:
www.antilopengang.de/
www.facebook.com/antilopengang/
www.facebook.com/profile.php?id=582871295433745

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information