News

Ticketverlosung: Bernd Begemann am 11.01.2017 im FFT Düsseldorf

Geschrieben von: Marc am .


Bernd Begemann mit "dem Blick", Pressefoto: Andreas Hornoff

Bernd Begemann ist eine wahre Institution des deutschen Singer/Songwritertums. Mit seinen klischeebefreiten Lyrics und den Hang zu großen Melodien gelingt es ihm immer wieder, sein Publikum auf’s Neue zu überraschen. Oder wer von euch hätte gedacht, dass er auf einmal bei Circus HalliGalli zusammen mit Ulknudel Olli Schulz durch das Studio poltert, um Zeilen wie „Es ist wieder dasselbe, so wie jede Nacht: Zwei Apfelschorle und ich bin nackt“ („Verhaftet wegen sexy“) zu schmettern. Wenn Wortwitz, Stimme und schonungslose Beoachtungsgabe aufeinandertreffen, kann der Wahlhamburger nicht weit sein. Schulz approves!

Sieben Tage, sieben Bands, sieben Alben: Das Lieblingsplatte Festival vom 10.-17.12.2016 im Zakk Düsseldorf

Geschrieben von: Administrator am .

Die Goldenen Zitronen, Pressefoto: Frank Egel

Mit Lieblingsplatte geht ein neues Musikfestival an den Start, wie es bisher nicht existierte. Sieben handverlesene deutsche Bands und Solo-Acts führen ein hervorragendes Album aus ihren Œuvre live auf. Die Performances sind exklusiv, die Bands proben ihr Album für Lieblingsplatte ein und bringen es dann in der Woche vom 10. bis 17. Dezember im Düsseldorfer Zakk auf die Bühne. Präsentiert werden Acts aus vierzig Jahren deutscher Popgeschichte, und aus verschiedenen Musikrichtungen wie INDIE-ROCK, KRAUTROCK, HIPHOP und ELECTRONICA.

Ticketverlosung: City Light Thief & THIS APRIL SCENERY am 09.12.2016 im FFT Düsseldorf

Geschrieben von: Administrator am .

(Salt Lake) City Light Thief, Pressefoto: Janek Janssen

"Die neuen Songs sollten im Vergleich zu den alten kompakter, direkter, und ja - irgendwie auch eingängiger werden, um sich dem Hörer nicht erst nach mehrmaligen Hördurchgängen völlig zu erschließen. Das gilt auch für die Texte: weg mit Metaphern und abstrahierten Formulierungen, hinter denen man sich so gut verstecken kann." sagt die Band zum Ansatz beim Schreiben der vier neuen Stücke der aktuellen EP SHAME. Dabei sind die persönlichsten und direktesten Lyrics der Bandgeschichte entstanden. An diesem Punkt sei man aber bitte nicht abgeschreckt: City Light Thief ist nach wie vor eine Band, die ihren Zuhörern enorm viel Aufmerksamkeit abverlangt, versprochen.

Ticketverlosung: Lara Snow & Owen Rabbit am 03.12.2016 im FFT Düsseldorf

Geschrieben von: Marc am .


Tourposter, Pressefoto: David Bronfen

Eine Künstlerin der Extreme. Ihre Wurzeln liegen in einem Wüstenland, sie verkörpert aber die schöne Kälte des Schnees. Wie die Gegensätze Hitze und Kälte spielt auch ihre Musik mit den verschiedenen Elementen, ein fortlaufendes Zusammen- und Gegeneinanderwirken, welches sich als Ganzes präsentiert. Ihre sehr weibliche und fast mädchenhafte Stimme nimmt einen von weich gesungen Textstellen mit in trotzige Rap-Phrasen unterstützt von dramaturgischen und tanzbaren Beats. Die Kombination der Gegensätze kreiert ein Musterbeispiel für den Cross Over. Das ist Lara Snow, ein Duo aus Tel Aviv. Energetisch auf der Bühne bringen sie, Valery Sherman und Jonatan Harpak, das Publikum zum Beben und noch wichtiger: Zum Mitfühlen. Durch ihre Wurzeln in Punk und Rock, vereint mit modernem Elektro und Valerys weicher Seite, wurden Fans in aller Welt schon mit auf eine musikalische Reise genommen. In ihren vielen Live Shows, die sich von Tel Aviv über Europa bis nach Kanada und in die USA erstrecken, schreckt Lara Snow auf der Bühne vor nichts zurück.

Don't stop Indiepop: Von Wegen Lisbeth am 24.10.2016 im Zakk Düsseldorf

Geschrieben von: Marc Braun am .

Von Wegen Lisbeth, Pressfoto

Als „aufstrebende Berliner Indie-Band“ werden sie gern von der Presse betitelt. Das kann so nicht ganz korrekt sein, schließlich müssten sie dazu möglichst aus Großbritannien, Australien oder wenigstens Mülheim an der Ruhr nach Berlin gezogen sein, um nach drei Monaten Berghain auf Labelkosten zwar völlig unzurechnungsfähig, dafür aber „total angekommen“ zu sein in dieser „totally inspirierenden“ Stadt. Die fünf Jungs von Von Wegen Lisbeth sind glücklicherweise ungewöhnlich anders. Kein Andreas Bourani. Kein Becks Ice. Kein Döner außerhalb von Berlin. Eher so Bärwaldpark.Von Wegen Lisbeth selbst bezeichnen ihre Musik als Indie-Pop. Größtenteils wohl, weil sich dahinter alles verbergen kann. Wie soll man deutschsprachige Musik denn auch nennen, zu der neben der klassischen Gitarre-Schlagzeug-Bass-Instrumentierung auch ein Regenbogenachttästler (buntes Metallophon, empfohlen ab drei Jahren), ein japanisches Omnichord (elektrische Harfe, Wert 2,50€) oder eine Steeldrum (vergleiche: chinesische Wokpfanne) gehört? Dazu die feinsinnigen Texte von Sänger Matze, stets irgendwas zwischen bitterer Ironie, Großstadtmelancholie und brutaler Punchline. Außerdem immer entlarvend pointiert - und natürlich immer über Mädchen...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information