Ein Abend in drei Akten: So war das Family First Festival - Warm Up am 01.02.18 in der Live Music Hall Köln

Geschrieben von: Administrator am .


Boysetsfire, Pressefoto: David Warren Norbut

Boysetsfire laden zur zweiten Auflage des Family First Festivals ein. Mit drei Show in drei Tagen, unterschiedlichen Veranstaltungsorten und Supportbands. Am 01.02. war die Warm Up-Show mit Coldburn und Matze Rossi in der ausverkauften Ehrenfelder Live Music Hall an der Reihe. Aber fangen wir von vorne an.

Der erste Akt: Coldburn
Die Hardcore–Band aus Leipzig und Berlin ist längst kein unbeschriebenes Blatt mehr in der Szene. 2009 gegründet, tourte man inzwischen schon mit Madball durch das Vereinigte Königreich und mit Nasty durch Europa. An diesem Abend präsentierte die Band dem wenig wertschätzenden Publikum eine solide 30-minütige Hardcore-Show. Der Sänger Johannes Böttge versuchte immer mal wieder die Masse zum Mitmachen zu animieren, aber selbst ein müdes Klatschen war an diesem Abend nicht drin. Schade für die Band war außerdem der übersteuerte Sound während der letzten zwei Lieder.

Der zweite Akt: Matze Rossi
Der ehemalige Sänger der Punkband Tagtraum war als nächstes dran. Er sprang für den Ex-Funeral For A Friend Sänger Matthew Davies ein und versuchte mit seiner Solo-Akkustik-Show das Publikum für sich zu begeistern. Das Set besteht aus eigenen Songs und unter anderem einem „At the end of the gun“-Cover seiner Lieblingsband Hot Water Music. Zumindest konnte man dieses Mal einen kleinen Applaus aus dem Zuschauerraum hören.

Der dritte Akt: Boysetsfire
Als wäre es nicht ohnehin allen klar gewesen, wer die Stars des Abends sind. Unter dem ersten richtigen Applaus des Abends betreten BSF die Bühne und das Publikum verschmilzt ab dem ersten Ton mit der Band. Der Opener des Abends ist „After the Eulogy“, Fäuste gehen in die Luft, verzerrte Gesichter brüllen jede Textzeile mit und auch der Wechselgesang zwischen Publikum und Nathan Gray funktioniert ab der ersten Sekunde. Was folgt, ist eine Show mit blau-rot-weißer Lichtshow und einem Set aus neu und alt, schnell und langsam, hart und melodisch. Das Publikum, das im Schnitt die 30 Jahre längst überschritten hat und Bandpullover von den Toten Hosen, Linkin Park und System of a Down trägt, weiß es zu würdigen.

(Paul Schall)

Links:
https://www.facebook.com/BOYSETSFIREofficial-118834371506603
https://www.facebook.com/matzerossiband/
https://www.facebook.com/coldburnfuckyou/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information